Fluchtwegsicherung MSL und Dorma Drucken

Innovative Schlosstechnik (MSL)

So funktioniert der neue EH Exit-Controller

Der EH Exit-Controller sichert Notausgänge und ermöglicht deren Öffnung mit einem einzigen Handgriff. Mit diesem Funktionsprinzip werden neben der Überwachung von Notausgangstüren auch die neuen Normen EN 179 und EN 1125 ideal erfüllt. Beim Herunterdrücken des Türdrückers (EN 179) oder der Panik-Garnitur (EN 1125) verschiebt sich der EH Exit-Controller senkrecht nach unten. Gleichzeitig ertönt ein Daueralarm. Über die Drückerbewegung wird das Panik-Einsteckschloss entriegelt und gibt den Fluchtweg frei. Der Daueralarm kann nur von einer berechtigten Person mittels Schlüssel zurückgestellt werden, indem der EH Exit-Controller wieder in die Ausgangsstellung gebracht wird.

Überwachung

 

Notöffnung

 

Visuelle Hemmschwelle für unberechtigtes Öffnen von Notausgangstüren (kann mittels Voralarm noch akustisch erhöht werden). Die Türe ist überwacht. Im Notfall kann man sie in einem einzigen Handgriff entriegeln und öffnen.

 

    

Beim Herunterdrücken des Drückers verschiebt sich der EH Exit-Controller senkrecht nach unten und das Panik- Schloss entriegelt. Der Notausgang ist mit einem einzigen Handgriff geöffnet. Ein Alarm wird ausgelöst.

 

Einzelfreigabe

 

Dauerfreigabe

 
Berechtigte Personen benutzen zur Begehung des Notausgangs nicht den Drücker, sondern öffnen das Panik-Schloss mit dem Schlüssel via Wechselfunktion. Dabei wird kein Alarm ausgelöst. 

Soll der Notausgang für eine gewisse Zeit frei begehbar sein, so kann eine berechtigte Person den EH Exit-Controller mittels Schlüssel alarmfrei in Dauerfreigabeposition verschieben und bis zur Rückstellung arretieren.

 

Die Nutzen des neuen EH Exit-Controllers

• Erfüllt die neuen Normen EN 179 und EN 1125.
• Von Materialprüfanstalten, Versicherungen und Feuerwehren empfohlen.
• Flucht- und Rettungswege lassen sich jederzeit mit einem einzigen Handgriff öffnen. (EH: Einhand)
• Sichert und überwacht Notausgänge, erzeugt einen Daueralarm. Optional auch mit Vor-Alarmauslösung.
• Verhindert die missbräuchliche Benutzung von Notausgängen (zB. Einlass von unberechtigten Personen, Zechprellerei und Warendiebstahl).
• Mehrfachnutzung von Türen dank Umstellmöglichkeit auf Dauerfreigabe. (Freier Austritt ohne Alarmierung)
• Spezielle Ausführungsvariante zur Überwachung und Sicherung von Notausgangstüren mit Panik-Garnituren (EN 1125).
• Einfache und kostengünstige Problemlösung, auch bei Nachrüstungen.
• Überall leicht montierbar dank diversen Montageplatten (zB. für Glastüren, Gitterzäune, Brandschutztüren).
• Stabile Metallausführung mit nachleutendem Aufkleber.
• Lieferung inklusive Halbzylinder und zwei Schlüsseln (Serienschliessung).
• Leicht umrüstbar auf schliessanlagentaugliche Rund-Halbzylinder.

Dorma AG - Schweiz AG